AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
der Lino Leudesdorff & David Lee Roy Gard GbR

 

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

Für alle Geschäftsbeziehungen der Lino Leudesdorff & David Lee Roy Gard GbR (im folgenden „Leudesdorff & Gard GbR“ genannt) und dem Kundenunternehmen (im folgenden „Auftraggeber“ genannt) gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese sind auch für alle zukünftigen Geschäfte zwischen der Leudesdorff & Gard GbR und dem Auftraggeber gültig, ohne dass es eines erneuten Hinweises auf die AGB bedarf. Abweichende Bedingungen des Auftraggebers werden nicht anerkannt, es sei denn, die Leudesdorff & Gard GbR stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

§ 2 Leistungen

Die Leudesdorff & Gard GbR unterstützt Auftraggeber bei der Rekrutierung von Fach- und Führungskräften (nachfolgend „Kandidaten“) und vermittelt diese in Festanstellung. Die Leudesdorff & Gard GbR trifft eine Vorauswahl und prüft die grundsätzliche Eignung der Kandidaten. In der Regel erhält der Auftraggeber ein Exposé samt Zeugnissen, Kündigungsfristen und Gehaltsvorstellungen.

Diese dem Auftraggeber überlassenen Unterlagen und Informationen zu Kandidaten sind ausschließlich für den jeweiligen Auftraggeber bestimmt. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, die Unterlagen und Informationen über die Kandidaten – weder im Original noch in Kopie – an Dritte sonstige Personen weiterzugeben.

Sollte innerhalb von 12 Monaten nach Absenden eines Exposés durch die Leudesdorff & Gard GbR

an den Auftraggeber eine Einstellung des Kandidaten stattfinden, ist vom Auftraggeber das Honorar nach § 3 zu entrichten. Dies gilt auch bei Einstellung in anderer Position oder in einem anderen Teil des Unternehmens /der Unternehmensgruppe. Die Leudesdorff & Gard GbR hat ihren Teil des Vertrages mit dem Zeitpunkt der Einstellung eines Kandidaten erfüllt.

Wird mit einem von der der Leudesdorff & Gard GbR vorgeschlagenen Kandidaten ein Arbeitsvertrag geschlossen, so hat der Auftraggeber unverzüglich schriftlich die Leudesdorff & Gard GbR davon in Kenntnis zu setzen. Auf Aufforderung ist der Leudesdorff & Gard GbR eine Kopie des abgeschlossenen Vertrages durch den Auftraggeber zur Verfügung zu stellen.

§ 3 Honorar

Die Leudesdorff & Gard GbR arbeitet erfolgsbasiert. Ein Honoraranspruch entsteht, wenn zwischen dem Auftraggeber oder einem mit ihm verbundenen Unternehmen und dem von der Leudesdorff & Gard GbR vorgeschlagenen Kandidat ein Arbeitsvertrag oder eine sonstige ein Beschäftigungsverhältnis begründende Vereinbarung abgeschlossen worden ist. Darunter fällt auch die Beschäftigung eines Kandidaten im Projektvertrag, auf freiberuflicher Basis oder im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung durch ein drittes Unternehmen.

Das Honorar beträgt 30 % vom zukünftigen mit dem vorgeschlagenen Kandidaten vereinbarten jährlichen Arbeitslohn (gemäß § 2 LStDV Lohnsteuer-Durchführungsverordnung) zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Eine Nachverhandlung der Honorarhöhe ist ausgeschlossen.

Wird ein Vertrag zu anderen als den angebotenen Bedingungen abgeschlossen oder wird der vorgeschlagene Kandidat für einen von dem Anforderungsprofil abweichenden Arbeitsplatz vorgesehen, so besteht ein Honoraranspruch der Leudesdorff & Gard GbR entsprechend § 3.

§ 4 Ersatzbemühungen

Wird ein von der Leudesdorff & Gard GbR vorgestellter und vom Auftraggeber eingestellter Kandidat innerhalb von drei Monaten nachweislich aufgrund fachlicher Qualifikation durch den Auftraggeber gekündigt, wird die Leudesdorff & Gard GbR sich bemühen, einen Ersatz zu finden. Die einmaligen Ersatzbemühungen sind zeitlich begrenzt auf 3 Monate, beginnend mit Austritt des Kandidaten. 

Bei Abschluss eines Arbeitsvertrags mit dem Ersatzkandidaten wird das ursprünglich vereinbarte Honorar verrechnet. Scheidet ein Ersatzkandidat aus, wird die Leudesdorff & Gard GbR keine weiteren Ersatzbemühungen leisten.

§ 5 Zahlungsbedingungen

Rechnungen sind sofort nach Erhalt und ohne Abzug zur Zahlung fällig. Sämtliche Beträge verstehen sich netto zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer und sind unverzüglich durch den Auftraggeber zu begleichen.

 

§ 6 Datenschutz

Die Leudesdorff & Gard GbR verpflichtet sich gegenüber dem Auftraggeber zur Verschwiegenheit über alle im Rahmen des Vertragsverhältnisses bekanntwerdenden Informationen. Ebenso ist der Auftraggeber zur Verschwiegenheit über alle im Rahmen des Vertragsverhältnisses bekanntwerdenden Informationen über die Personalberatung und die vorgestellten Kandidaten verpflichtet.

Alle Angaben zum Kandidaten, die an den Auftraggeber übermittelt werden, dürfen ausschließlich für die Bearbeitung der Bewerbung und nur für den Zweck der Personalvermittlung genutzt werden. Der Auftraggeber und die Leudesdorff & Gard GbR verpflichten sich zum Datenschutz, gemäß der zum 25.05.2018 in Kraft getretenen EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).

§ 7 Haftung

Die von Leudesdorff & Gard GbR zu einem Kandidaten gemachten Angaben beruhen auf den Auskünften und Informationen des jeweiligen Kandidaten bzw. von Dritten. Trotz sorgfältiger Prüfung kann daher keine Gewährleistung von der Leudesdorff & Gard GbR für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gegebenen Auskünfte übernommen werden. Zudem wird keine Gewähr übernommen, dass ein vorgeschlagener Kandidat nicht anderweitig vermittelt wird.

 

§ 8 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit des Vertrages und der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.

AGB Stand 28.01.2020